Das Bienen-Volk der Utopier ist in Utopien

Nach der langen Winterruhe hat mir das Wetter endlich erlaubt die Bienen-Völker genauer in Augenschein zu nehmen. Dies ist jedes Jahr ein grosser Augenblick! Denn was gibt es schöneres, als dass ich mich an der Kraft des Superorganismus Biene erfreue.

Aber dieses Jahr war alles anderst. Bis auf ein Volk sind alle schwach, also mit wenig Brut. Auffallend schwach waren die Utopier und so habe ich Wabe für Wabe genauestens unter die Lupe genommen. Schnell war klar, dass das Volk ohne Königin drohnenbrütig war und ohne Königin ist das Volk schlichtweg nicht überlebensfähig.

Warum und was drohnenbrütig bedeutet ist nicht einfach zu erklären! Ich probier es trotzdem und halte mich an die wahrscheinlichste Ursache.
Selten kommt es vor, dass die Königin stirbt. Das warum lässt sich nicht wirklich erklären. Klar ist aber, dass das Bienen-Volk ohne Königin meist verloren ist.
Das Volk merkt schnell, dass es ohne Königin ist und versucht sich selbst zu retten. Die Bienen füttern Gelée Royal in ungewöhnlich grossen Mengen an die noch vorhandene Brut. Dadurch bilden sich verkümmerte Eierstöcke in einem Teil der schlüpfenden Bienen. Diese „Notköniginnen“ legen dann unbefruchtete Eier, aus denen nur Drohnen und keine Königin entstehen können.

Das Volk der Utopier hatte also keine Überlebenschance. So habe ich das Magazin etwa 30 Meter von meinem Bienen-Häusle weg getragen und die Bienen, Wabe für Wabe, abgeschüttelt. Jede einzelne Biene findet mit ihrem hervorragenden Orientierungssinn zurück zum Magazinstandort. Dort habe unterdessen das schwache Volk der Inuit hingestellt und die Bienen sind dort eingezogen.
So wurden die Utopier zu glücklichen Inuits.

PS:
den Namen Utopier habe ich aus dem mehr als lesenswerten Buch „Utopia“ aus dem Jahre 1516 von Thomas Morus entliehen

 
 
 

Passende Artikel

Naschbären-Honig vom Schwarzwald-Imker - Waldhonig 2,5kg im Eimerle

Original Schwarzwald Honig für kleine und große Naschbären. Kaufen Sie diesen leckeren Honigtau-Honig direkt vom Schwarzwald-Imker

Inhalt: 2.5 kg (15,20 € / 1 kg)

38,00 €

 

2 Kommentare

  • Thomas 28. April 2015 10

    Herzinfarkt?

    Hallo Yves,
    Interessante Lektüre und schade sind die Völker schwach und können somit die nicht optimal die Frühlingstracht nutzen.
    Hast du eine Vermutung warum die Königin der Utopier verschwunden ist? Herzinfarkt? Oder war sie bereits etwas älter?

    Ich freue mich auf den Inuit-Honig (verstärkt durch die eingewanderten Utopier)!
     
  • Imker Yves 28. April 2015 10

    eine klare Antwort...

    ... kann ich nicht gegen.

    Vielen Dank für die sehr gute Frage, warum denn die Königin verschwunden ist.

    Verliert ein Volk die Königin, dann ist die Antwort selten zu geben. Denn der Grund ist fast immer unklar! Möglich ist aber ein hohes Alter, eine Schädigung durch die Varraomilbe oder auch versehentliche Quetschen des Imkers beim Arbeiten.

     
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.