Amtsschimmel und reitet armen Imker

Im September letzten Jahres hat ein Herr vom Landratsamt Waldshut die Schwarzwald-Maria besucht und gleich zwei Gläser 500g Blütenhonig zur lebensmittelrechtlichen Kontrolle mitgenommen. Etwas mehr als lange vier Monate später habe ich dann ein vierseitiges Gutachten erhalten, ausgestellt vom „Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt Freiburg“. Etwas nervös und auch beunruhigt riss ich den Umschlag auf und siehe da:
„… im Rahmen der durchgeführten analytischen Untersuchung ist die Probe unauffällig.“ das heisst wohl, der Honig ist nicht zu beanstanden bzw. entspricht den gesetzlichen Anforderungen. Rationell nehme ich das natürlich zur Kenntnis, emotionell hätte ich mich als Imker aber über eine positive Formulierung gefreut…

Das Wichtigste ist natürlich der positive Bescheid bzw. die analytische Untersuchung meines mit viele Liebe und Passion geimkerten Honigs, so weit so gut. Jedoch weist das „Erzeugnis“

vier Kennzeichnungsmängel,

alle basierend auf diversesten gesetzlichen Grundlagen, auf:
1. das Ursprungsland fehlt komplett --> da muss stehen: „Deutschland“ und nicht nur „Schwarzwald“ sowie das D von „D-79793 Wutöschingen“
2. Mindesthaltbarkeitsdatum falsch deklariert --> da muss stehen: „Mindestens haltbar bis TT/MM/Jahr“ und nicht „Mindestens haltbar MM/Jahr“
3. Nährwertkennzeichnung zu wenig detailiert --> da muss sehr viel mehr stehen als nur kJ und kcal oder gar keine Angabe
4. Füllmengenangabe in zu kleiner Schriftgrösse --> mindestens 4 mm

Zu Punkt vier wird noch ergänzt bzw. angeregt, das das Landratsamt Waldshut doch das Eichamt über diesen Sachverhalt informieren solle.

Empfehlung an die Imker:
wer auf eine schöne, kreative, verkaufsfördernde, selbst gestaltete Etikette und hoffentlich gesetzeskonforme verzichtet, der  nehme das offizielle Imker-Honigglas des Deutschen Imkerbundes e.V., denn damit gibt es sicherlich keinen Ärger

Mein rationelles Fazit:
was Recht ist, ist Recht! Also weiter so mit dem Schwarzwald-Honig-für-Naschbären! und mittels Druck neuer Etiketten die gesetzlichen Vorgaben einhalten!

Mein emotionelles Fazit:
es staut sich die Wut im Bauch über das laute Gewiehr des Amtsschimmels und diese unverhältnismässige Paragrafenreiterei einem kleinen Imker gegenüber

Als Imker und dem Autor von Yves Honig-Blog freue mich über einen Kommentar.
Einfach nach unten scrollen und kommentieren.

 
 
 

Passende Artikel

Naschbären-Honig vom Schwarzwald-Imker - Waldhonig - im 500g Glas

Original Schwarzwald Honig für kleine und große Naschbären. Kaufen Sie diesen leckeren Honigtau-Honig direkt vom Schwarzwald-Imker

Inhalt: 0.5 kg (17,00 € / 1 kg)

8,50 €

Naschbären-Honig vom Schwarzwald-Imker - Waldhonig 2,5kg im Eimerle

Original Schwarzwald Honig für kleine und große Naschbären. Kaufen Sie diesen leckeren Honigtau-Honig direkt vom Schwarzwald-Imker

Inhalt: 2.5 kg (15,20 € / 1 kg)

38,00 €

Naschbären-Honig vom Schwarzwald-Imker - Weißtannenhonig im 500g Glas

Original Schwarzwald Honig für kleine und große Naschbären. Kaufen Sie diesen leckeren Honigtau-Honig direkt vom Schwarzwald-Imker

Inhalt: 0.5 kg (29,60 € / 1 kg)

14,80 €

Naschbären-Honig vom Schwarzwald-Imker - Weißtannenhonig 2,5kg im Eimerle

Original Schwarzwald Honig für kleine und große Naschbären. Kaufen Sie diesen leckeren Honigtau-Honig direkt vom Schwarzwald-Imker

Inhalt: 2.5 kg (27,20 € / 1 kg)

68,00 €

 

1 Kommentare

  • Nadine Thelen 6. April 2018 10

    Ihr Honig schmeckt wunderbar!

    Letztes Mal kaufte ich ihren Weisstannenhonig. Er war einfach nicht zu toppen. Kein Vergleich zu diesen gemischten Honigen, welche man in Supermärkten auch unter diesem Namen findet. Ihr Honig war um Längen besser, und ich werde ihn mir nächstes Mal wieder kaufen, und Qualität hat überall seinen Preis, darum kann es beim Honig nicht anders sein. Aber ich werde ihn wieder kaufen, auch weil ich ihn als Diabetiker problemlos geniessen konnte. Natürlich nicht löffelweise, aber das ist bei Diabetikern eben so. Aber darum hat er aber auch einen unvergleichlichen Geschmack. Dieses Mal habe ich mir Tannenhonig gekauft, und ich denke, dass ich da nichts anderes schreiben werde. Sie haben mich überzeugt, und lieber einige Euro für Qualität mehr ausgeben als schlechte Erfahrungen machen, aber sie waren günstig. Qualität bekommt man eben nicht geschenkt.
     
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.